WebDesign2017-12-21T14:28:46+00:00

WEBDESIGN

Die Mobilität heutzutage ermöglicht es, Endkunden von überall auf der Welt auf Ihre Website zuzugreifen, von Zuhause am heimischen Computer, aber auch Unterwegs von Smartphones oder Tablets.

Daher ist es wichtig, Ihre Website an die fortschreitende Mobilität anzupassen, sodass Ihre Kunden immer auf eine für das Endgerät passend optimierte Webpräsenz Ihres Unternehmens zugreifen können.
Dies ermöglichen wir durch CMS Systeme wie Typo3 und WordPress, sodass sich Bilder, Texte und Menüs individuell anpassen können.

Online Shop

Um neue Vertriebskanäle wie E-Commerce zu nutzen, können wir ihnen einen Onlineshop in Ihre Website integrieren, entsprechend Ihrem Budget und Ihrer Produktvielfalt, denn auch kleine Online-Shops mit wenigen Artikeln lohnen sich und müssen nicht teuer sein.

Wenn sie Kunden aus verschiedenen Ländern haben, ist dies kein Hindernis bei der Einrichtung Ihrer Website mit Onlineshop. Die Integration von bis zu 240 Sprachen ist möglich.

Haben Sie bereits einen bestehenden Onlineshop, ist es möglich, Ihren neuen Onlineshop im gleichen Design zu gestalten.

Haben Sie bereits einen bestehenden Onlineshop ist es möglich Ihren neuen Onlineshop wie diesen zu gestalten.

DESIGN

In der Gestaltung der Website gibt es wichtige Punkte zu berücksichtigen.

Corporate Design

Farbdesign –  Ihr Firmenlogo lässt sich im Webdesign wiederfinden, um eine Wiedererkennbarkeit beim Kunden darzustellen.

Textinhalt – Den Inhalt stellen wir so präzise wie möglich in einer übersichtlichen Struktur dar.

Kontaktdaten – Werden leicht ersichtlich sein, um eine schnelle Kontaktaufnahme zwischen Ihnen und Ihrem Kunden herstellen zu können.

Responsives Webdesign

Beim Responsiven Webdesign handelt es sich um ein gestalterisches und technisches Paradigma zur Erstellung von Websites, so dass diese auf Eigenschaften des jeweils benutzten Endgeräts, vor allem Smartphones und Tabletcomputer, reagieren können. Der grafische Aufbau einer „responsiven“ Website erfolgt anhand der Anforderungen des jeweiligen Gerätes, mit dem die Site betrachtet wird.

Dies betrifft insbesondere die Anordnung und Darstellung einzelner Elemente, wie Navigationen, Seitenspalten und Texte, aber auch die Nutzung unterschiedlicher Eingabemethoden von Maus (klicken, überfahren) oder Touchscreen (tippen, wischen). Technische Basis hierfür sind die neueren Webstandards HTML5, CSS3 (hier insbesondere die Media Queries) und JavaScript.

Damit das Mögliche entsteht,
muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.

Hermann Hesse

SEO

J!)ޞmh
Die Onpage-Optimierung umfasst alle inhaltsseitigen Anpassungen der eigenen Internetseite. Hierzu zählen die Optimierung des Seiteninhalts (auch Content) in Bezug auf Inhaltsqualität, Formatierungen, Überschriften etc., aber auch technische Aspekte, wie die Header und Tags, sowie die interne Linkstruktur der Seite. In der Regel geht einer Offpage-Optimierung immer eine OnPage-Optimierung voraus.

Üblicherweise wird eine Seite für ein bis drei Suchwörter optimiert. Oft wird auch eine umfangreiche Seite in mehrere Einzelseiten aufgeteilt, um diese für verschiedene Suchbegriffe zu optimieren. Hierbei werden Haupt- sowie Nebenkeywords (auch Primär- und Sekundärkeywords) für die jeweiligen Seiten festgelegt. Dabei werden die Suchwörter mit den entsprechenden Inhalten kombiniert. Eine Art der Optimierung erfolgt durch sogenannte Landingpages (Landeseiten). Dabei gelangt der Benutzer mit dem Klick auf den Link auf eine speziell für SEO-Zwecke optimierte Seite.

Im Zuge der Methoden des SEO hat sich in diesem Bereich ein eigener Schreibstil entwickelt, den man als suchmaschinenoptimierten Stil beschreiben kann. Dieser folgt den „Regeln“ des SEO, die gewissermaßen durch die Suchmechanismen der Suchmaschine vorgegeben werden. Es handelt sich dabei um implizite Regeln, da diese anhand der Erfolgsfaktoren der Optimierung rekonstruiert werden, denn ein Suchmaschinenanbieter gibt in der Regel seine Kriterien zur qualitativen Einstufung der indexierten Seiten nicht bekannt.